Sie sind hier

Stadtwerke Lutherstadt Wittenberg unterstützen das Paul Gerhardt Stift mit Babyschlafsäcken

14.07.2020

Mit knapp 400 Neugeborenen blickt das Evangelische Krankenhaus Paul Gerhardt Stift auf ein geburtenreiches erstes Halbjahr 2020 zurück. Und es gibt noch einen weiteren Grund zur Freude im Wittenberger Mutter-Kind-Zentrum: Erneut konnten dank der Unterstützung der Sparkasse und der Stadtwerke der Lutherstadt sowie des Fördervereins des Lions Clubs 1.000 Babyschlafsäckchen angeschafft werden!

Bis zum 30. Juni erblickten 397 Kinder in den Kreißsälen des Paul Gerhardt Stifts das Licht der Welt, darunter auch sechs Zwillingspärchen. Die Jungs haben nach wie vor die Nase vorn: 209 Buben stehen 188 Mädchen in der Statistik gegenüber.

„Der kontinuierliche Anstieg der Geburtenzahlen in unserer Klinik macht uns stolz, denn es zeigt, dass unser Konzept eines sicheren und dennoch individuellen Geburtserlebnisses aufgeht“, sagt Dr. med. Dr. (UK) Martin Voss, Chefarzt der Wittenberger Geburtsklinik. Sein Team aus Hebammen, Ärzten und Pflegefachkräften arbeitet dabei intensiv mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin zusammen: alle Kompetenzen werden im Mutter-Kind-Zentrum gebündelt. „Die Einheit von Mutter und Kind steht bei uns von Beginn an im Fokus und wir unterstützen und fördern deshalb in unserem Mutter-Kind-Zentrum das Rooming-in. Mutter und Kind sind dabei rund um die Uhr in einem Zimmer untergebracht, um sich so intensiv kennenlernen zu können“, erklärt Chefarzt Dr. Voss. „Diese enge Bindung bieten wir – sofern es medizinisch möglich ist - auch Eltern von zu früh geborenen oder kranken Neugeborenen an“, ergänzt Stefan Barth, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Hier ist eine Kinderintensivstation eingebunden, auf der Frühgeborene schon ab der 32. Schwangerschaftswoche betreut werden können, so dass einem zu früh geborenen oder kranken Neugeborenen kein Transport zugemutet werden muss.

Alle Neugeborenen sollen von Anfang an geborgen und sicher schlafen – deshalb erhält jedes Baby im Mutter-Kind-Zentrum einen Babyschlafsack. Seit vielen Jahren unterstützen dabei heimische Sponsoren und Spender den Kauf: Stadtwerke Wittenberg, Sparkasse Wittenberg und der Fördervereins des Lions Club Wittenberg beteiligen sich zum wiederholten Mal gemeinsam mit dem Paul Gerhardt Stift an den Kosten, so dass auch künftig jedes Neugeborene kostenfrei einen Babyschlafsack erhält.